• Durchstarten mit Führung

    DMF 27 – Interview Anja Rauch „Sportliche Konfliktlösungen finden“

    Sportliche Konfliktlösungen finden

    Mediation ist eine bewährte Methode zur Konfliktlösung. Im Zentrum steht die Lösung des Problems. Die Suche nach dem Schuldigen wird vermieden.
    Im Interview erklärt Anja Rauch die Schritte der Mediation. Kurz gesagt sind es folgende:
    1.  Information über den Prozess der Mediation
    2. Themensammlung
    3. Klären von Interessen und Bedürfnissen
    4. Lösungsfindung und Auswahl
    5. Vereinbarung
    Im Interview gehen wir der Frage nach, wann Mediation sinnvoll ist und wo die Grenzen der Mediation liegen. Konflikte unterscheiden sich nämlich sehr nach dem „Eskalationsgrad“. Dieses Konzept wurde von Glasl entwickelt. Du kannst genauere Informationen dazu in der Eskalationsgrafik abrufen.
    Ein weiterer Schwerpunkt des Interviews ist die Anwendung der Mediation im Sport.
    Du kannst Kontakt zu Anja Rauch unter folgender Website aufnehmen: www.anja-rauch.de/
    Ich empfehle dir auch zur Nachlese den Blogartikel von Anja Rauch „Mit Mediation nachhaltig Konflikte lösen

    Folge direkt herunterladen

    DMF 26 – Konflikte managen statt eskalieren

    Konflikte managen

    Konflikte gehören zum Leben dazu. Sie begleiten uns von klein auf. Auch in Unternehmen sind Konflikte anzutreffen. Sie sind nicht nur negativ – sondern können ein Motor für positive Veränderung sein.
    Konflikte zu managen ist daher eine wichtige Führungsaufgabe!
    In dieser Episode kläre ich folgende Fragen:
    • Was sind Konflikte?
    • Wie lassen sich Konflikte lösen und bewältigen?
    • Wie entwickeln sich Konflikte, wenn man sie einfach laufen lässt?
    Als Ergänzung empfehle ich dir folgende Blogartikel:
    1. So treibst du jeden Konflikt auf die Spitze (hier beschreibe ich die Eskalationsdynamik von Konflikten)
    2. Wie werde ich zum Konfliktmeister – Deeskalation (hier findest du Anregungen zur Deeskalation von Konflikten)
    3. Hast du es satt, Konflikte passiv zu erdulden (10 Wege zur Konfliktlösung)
    Wenn du vertiefende Informationen möchtest, dann lade dir hier das GRATIS-pdf Konfliktmanagement herunter.
    Gerne berate ich dich und dein Team – nimm einfach mit mir Kontakt auf!

    Folge direkt herunterladen

    DMF 25 – Interview Janett Dudda „Gestern Kumpel – Heute Boss“

    Führungsrolle annehmen – eine Herausforderung besonders für Startups

    Unternehmen in der Startup-Szene stellen den Prototyp eines Pionierbetriebs dar: eine starke Gründerpersönlichkeit auf der einen Seite und meist ein Team von Gleichgesinnten, die eine Unternehmensidee voranbringen wollen.
    Soweit – so gut.

    Herausforderung Wachstum

    Schwierig wird es jedoch, wenn sich das Unternehmen auf Wachstumskurs befindet. Die Unternehmensidee findet Anklang, die Aufträge kommen herein, erste Gewinne werden gemacht. Diese an sich erfreuliche Entwicklung erfordert jedoch eine Veränderung der Rollen. Besonders die Führungsrolle ist mehr denn je gefragt: Entscheidungen müssen getroffen und Prioritäten gesetzt werden. Dass das nicht immer ohne Konflikte geht, ist klar.
    Dabei stehen jedoch auch gleich die alten Loyalitäten auf dem Prüfstand. Viele Startup-Teams verbindet mehr, als nur Freundschaft.
    Und so wird ein Thema wichtig: wie gelingt es mir als Gründer die Chefrolle zu entwickeln, ohne Beziehungen zu gefährden?
    Über dieses spannende Thema spreche ich mit Janett Dudda, die sich auf die Teamführung für Gründer spezialisiert hat. Ihr Thema: wie werde ich in meiner Führungsrolle souverän, ohne ein spießiger Chef zu sein oder die Beziehung zum Team und das Teamklima zu verschlechtern.
    Wer mehr über Janett Dudda und ihr Seminar- und Coachingangebot erfahren möchte, der folgt ihr auf www.janettdudda.de und auf Facebook bzw. Whatsapp.
    Zum Thema Wechsel in die Führungsposition empfehle ich dir noch folgende Podcastepisoden:

    Folge direkt herunterladen

    DMF 24 – Komplexität meistern mit dem Cynefin – Framework

    Komplexität meistern mit dem Cynefin – Framework

    Die komplexen Herausforderungen in denen Führungskräfte von heute stehen fordern bis an die Grenze des individuell Möglichen. Die drastischen Veränderungen
    durch die Digitalisierung haben neue Möglichkeiten der weltweiten
    Zusammenarbeit ermöglicht. Produktion rund um die Uhr, in nahezu allen
    Erdteilen und über unterschiedliche Kulturen hinweg ist heute zunehmend die
    Regel. 

    Unternehmen – komplexe Gebilde

    Heute ähneln Unternehmen sich selbst steuernden Organismen, die als schwer durchschaubare,
    komplexe Gebilde erscheinen. Das liegt zu einem erheblichen Teil an dem hohen
    Grad an Vernetztheit und den damit einhergehenden unvorhersehbaren
    Wechselwirkungen. Für MitarbeiterInnen und Führungskräfte ist die
    Sinnhaftigkeit vieler Unternehmensprozesse und Entscheidungen nicht mehr
    nachvollziehbar.

    Unsicherheit und Ängste
    entstehen, die durch die lockeren Bindungen die in modernen Unternehmen
    herrschen, kaum noch aufgefangen werden können.

    Neue Managementansätze sind gefragt

    Wie kannst du in dieser komplexen Welt als Führungskraft bestmöglich agieren?

    Dazu gibt das Cynefin-Framework von Dave Snowden interessante Ansatzpunkte.

    In dieser Podcastepisode stelle ich dir dieses Modell vor.

    Um den Ansatz besser nachvollziehen zu können lade dir das pdf mit der Graphik des Modells herunter.

    Folge direkt herunterladen

    DMF 23 – Interview Florian Artinger „Erfolgreiche Führungskräfte nutzen das Bauchgefühl“

    Heuristiken sind die besten Helfer für komplexe Entscheidungen

    In der Managementliteratur werden Heuristiken – das sind vereinfacht gesprochen Daumenregeln oder praktikable Lösungen – als Fehlerquelle betrachtet. Logik und Statistik scheinen die einzig zuverlässigen Quellen zu sein, um richtige Entscheidungen zu treffen. Diese Sicht der Dinge kann jedoch unter den Bedingungen der VUCA-Welt – also in einer Welt von Unsicherheit – komplett falsch sein. Ein paar Basisüberlegungen dazu habe ich bereits im Blogartikel „Entscheidungen treffen in der VUCA Welt“ und in der Podcast-Episode 22 „Wie du als Führungskraft gute Entscheidungen triffst“ angestellt.

    Wie Führungskräfte tatsächlich (und nicht nur in Lehrbüchern) zu Entscheidungen kommen ist eine herausfordernde Fragestellung. Es ist mit gelungen, einen sehr renommierten Forscher zu diesem Thema – Dr. Florian Artinger – in meinen Podcast zu bekommen.  Er ist Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung und Associate Researcher an der Warwick Business School, University of Warwick. Dr. Florian Artinger arbeitet und forscht an der Schnittstelle zwischen Ökonomie, Management und Psychologie. Sein Fokus liegt dabei auf dem Themenbereich Entscheidungsstrategien unter Unsicherheit. Für seine Forschungsarbeit nutzt er u.a. Big Data aus Internetmärkten, Experimentalstudien und Computersimulationen. Weitere seiner Forschungsschwerpunkte sind Risikowahrnehmung, Preisstrategien und Intuition. Er ist enger Mitarbeiter von Prof.Dr. Gerd Gigerenzer.

    In unserem Gespräch zeigt Dr. Artinger auf, wie Heuristiken funktionieren und welche guten Dienste sie im Management zu leisten im Stande sind. Für die praktische Führungsarbeit plädiert er für:

    • Mutige Entscheidungen
    • Antizyklisches Denken
    • Cleveres ExpertInnenmanagement
    • Vertrauensvolles Verhältnis und eine
    • neue Fehlerkultur

    Literatur zum Download und Informationen zu meinem Interviewgast findest du in den Shownotes zu dieser Episode.

    Folge direkt herunterladen